de  |  en  |  fr  |  it  |  es  |  ru  |  jp  |  eo
A   A   A

Gehirne zwischen Liebe und Krieg

Menschlichkeit im Zeitalter der Neurowissenschaften

9. bis 11. Oktober 2015
Stadthalle Fürth

Ein Symposium für die interessierte Öffentlichkeit -
Jede(r) kann teilnehmen!

Das Denkorgan des Menschen steht im Blickpunkt der Forschung. Doch wird es auch adäquat benutzt?

Im menschlichen Miteinander ist die Grenze zwischen angemessener Reaktion und verhängnisvoller Überreaktion oft schwer zu ziehen: Unsere Denkgewohnheiten können zu groben Fehleinschätzungen führen, unser Sozialverhalten wird in Extremsituationen auf harte Proben gestellt, Anziehung und Abstoßung zwischen Menschen nehmen mitunter bizarre Formen an.

Die neuronale Verhaltenssteuerung und ihre Störungen stehen im Mittelpunkt des Interesses. Aktuelle Erkenntnisse aus Hirnforschung, Psychologie, Evolutions- und Soziobiologie erschließen grundlegende Fragen zur Zukunft der Menschheit neu: Wo schlägt das notwendige Identitätsgefühl von Gruppen um in eine gefährliche Ausgrenzung und Abwertung Anderer? Was nützen moralische Appelle in einer Welt der Interessen? Kann individuelle Zuneigung kollektive Vorurteile überwinden?

Diskutieren sie mit über gesundes und pathologisches Verhalten, über menschliche Unvernunft und globale Herausforderungen!

 

Programm herunterladen: pdf, 635 KB.

 

Öffnungszeiten

.

Aktuelles

  • Sommerferien im Hands-on-Museum: Rätsel & Termine [mehr]
  • Symposium 2016: jetzt anmelden! Programm.
  • Aktuelle Sonderausstellung "Anamorphosen" [mehr]

.

youtube icon