de  |  en  |  fr  |  it  |  es  |  ru  |  jp  |  eo
A   A   A

Außer Sinnen 2015
Dienstag, 28. Juli 2015, 19.30 Uhr
Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg.

Dr. Mark Benecke

Prinzip Sherlock

Verschwörungstheorien bei Kriminalfällen –
und wie man sie knackt

Buchung über BZ (Kurs-Nr.00935)
A U S G E B U C H T !

Maden, Krabbeltiere und mikroskopisch kleine Spuren verraten Mark Benecke die Geheimnisse ungeklärter Todesfälle. Auch diesmal plaudert Deutschlands bekanntester Kriminalbiologe wieder aus seinem Alltag: von Leichen, Blut und Verwesung, aber auch von Täuschung, Trug und Verschwörung.

Gerade bei spektakulären Kriminalfällen schießen auch die Verschwörungstheorien ins Kraut. Aber halt! Um einen Kriminalfall aufzuklären, braucht es schon mehr als gewagte Spekulation. Nämlich eine gesunde Portion Skepsis und Tricks, wie sie schon „Kollege Sherlock Holmes" kannte: erst mal vor Ort alle Details ansehen, ganz ohne Vorannahmen. Spuren sammeln, dabei keine Nebensächlichkeit übersehen! Mit Sir Arthur Conan Doyle, dem Schöpfer seines literarischen Vorbildes ist Mark Benecke überzeugt: „Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist."

Bitte beachten: Im Vortrag werden originale, teils eindeutige Fotografien von Leichen gezeigt. Interessenten, die sich davon abgestoßen fühlen könnten, werden daher gebeten, dies bei ihrer Entscheidung über den Besuch des Vortrags zu berücksichtigen.

 

Öffnungszeiten

.

Aktuelles

  • Symposium "Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung" Fr. 30.9. bis So. 2.10. Restkarten an der Tagungskasse! Programm.
  • das Büro ist am Do 29.9. u. Fr 30.9. nicht besetzt. Individualbesucher können sich an der Kasse anmelden: 0911/99288715. Sie erreichen das Büro wieder ab Di, 4.10.
  • Band zum Symposium 2015 "Menschlichkeit im Zeitalter der Neurowissenschaft" erschienen! Symposiumsteilnehmer erhalten ihn zum Vorzugspreis von € 24,80.

.

youtube icon