erleben, staunen, begreifen

Wahrnehmung zum Anfassen


brainWEEK 2017: Traum, Schlaf, Bewusstsein

+++ Zusatzvorstellung +++

Die Filmvorführung von "Nicht weit von mir" war restlos ausverkauft! Wir bieten aber in Zusammenarbeit mit dem Casablanca eine weitere Vorstellung am Sonntag, dem 9. April, um 11 Uhr an, bei dem auch die Macher des Films für ein Publikumsgespräch zu Gast sein werden. Hier können Sie Tickets buchen.

 Bild: Alexander Paul

14. Internationale Woche des Gehirns „brainWEEK“ vom 13. bis 19. März in Nürnberg

Das interaktive Science-Museum turmdersinne veranstaltet vom 13. bis 19. März in Nürnberg die 14. Internationale Woche des Gehirns „brainWEEK“. Sieben Veranstaltungen drehen sich heuer um die Themen Traum, Schlaf und Bewusstsein.

„Schlaf ist unser Feind. Das könnte man in einer Gesellschaft glauben, in der jeder hochleistungsfähig und permanent verfügbar sein muss. Doch ohne Schlaf wären Kreativität, Gedächtnis und Leistungsfähigkeit nicht möglich“, sagt Claudia Gorr, Leiterin des turmdersinne.

Expertengespräche, Gedächtnistouren und Kinofilme

Los geht es am Montag, dem 13. März, um 18 Uhr im Marmorsaal im Gewerbemuseum. Vier Experten des Klinikums Nürnberg beantworten Fragen rund um Grenzbereiche der Wahrnehmung. Was passiert im Hirn eines Koma-Patienten? Wie versetzt uns eine Narkose in den Tiefschlaf? Was kann ich gegen Einschlafprobleme tun? Der Eintritt ist frei, es moderiert die BR-Journalistin Ulrike Nikola. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das turmdersinne-Museum lädt vom 14. bis 16., sowie am 18. März, jeweils um 18 Uhr, zu Entdeckungstouren zum Thema Gedächtnis ein. Warum ist es notwendig, zu vergessen und warum können sich Menschen an Ereignisse erinnern, die nie passiert sind?

Ein traumhafter Film wird am Freitag, dem 17. März, um 19 Uhr im Casablanca-Kino gezeigt. In „Nicht weit von mir“ entdeckt die Protagonistin Louisa das luzide Träumen – die erlernbare Fähigkeit, Trauminhalte bewusst zu steuern. Im Anschluss an den Film sind Besucher dazu eingeladen, sich mit dem Regisseur und Psychologen Rüdiger Görlitz und dem Chefarzt der Nürnberger Neurologischen Klinik Frank Erbguth über den Film und luzides Träumen auszutauschen.

Den Abschluss der brainWEEK bildet der 3D-Film „BFG – Big Friendly Giant“ am Sonntag, dem 19. März, um 11 Uhr im Casablanca-Kino. Der Familienfilm dreht sich um das Waisenkind Sophie, das nachts auf Streifzug geht und sich dabei mit einem sieben Meter großen Riesen anfreundet.

Über die brainWEEK Nürnberg

1996 gründete sich in New York die „DANA Foundation“ mit der Absicht, Menschen an neuesten Erkenntnissen über das Gehirn teilhaben zu lassen, zu zeigen wie, warum und woran Neurowissenschaftler forschen. Der turmdersinne bringt die brainWEEK seit 2004 nach Nürnberg.

Karten für die Gedächtnistouren können unter Tel. 0911 9443281 oder info(at)turmdersinne.de, für die Filme im Casablanca-Kino unter Tel. 0911 454824 oder www.casablanca-nuernberg.de reserviert werden.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung